3. League: Restaurantreferenz macht es: BLAST ist der HFK.

3. Liga
 
    
    Wegen der Körperpflege! Trotz sieben verletzter Spieler ist der Hallesche FC mit dem nächsten Sieg in der Drittligue-Top-Gruppe festgelegt - 1: 0 (1: 0) gegen die 1. FC Kaiserslautern.
    
    Aber vor 6060 Zuschauern im Lea Chemie-Stadion muss der HFK jedoch zunächst eine Brenzy-Anfangsphase überleben - und nicht nur durch die riechenden Nugendguttöpfe ihrer eigenen Fans! Das FCK mit dem besseren Start, aber Stürmer Terrence Boyd spart im HFK-Strafe in der Linie (6.). Halle im Glück und in der Mitte der ersten Hälfte mit der 1: 0-Führung!
    
    19. Minute: Wenn Louis Samson einen Ball in der FCK-Hälfte interessiert, endet der Ball mit dem Tom Parkplatz. Und der Raum ist das Ding aus dem Elfmeter in das Ziel.
    
    Lesen Sie auch Magdeburger Verteidiger. Daher war der Knoten in den Start-14-Kugelgewinnen, Home-Sieg, Tabellenkalkulationen: viel besser, konnte nicht den Starttelfdebüt von Magdeburgs Tobias-Knoten (21) betreten können.
    
    Für die neue von Ösi Zweiter Division Dornbirn das erste Tor in der 3. Liga im Allgemeinen! Danach ist das viel stärkere Team, aber früh konnte keine klare Bedingungen sichergestellt werden. Und das macht das Spiel bis zur letzten Phase aufregend!
    
    Aber nicht mehr. Wie zuvor in Viktoria Berlin (1: 0), bringt der HFK im Laufe der Zeit den Sieg und kann bereits am Freitag (19 Uhr) gegen Verbo mit einem Sieg neun Punkte in drei Spielen in der englischen Woche kommen.