Zum Tod von Charlie Watts - er war die rollenden Steine

Charlie Watts
 
    
    Für den Tod von Charlie Watts - er war der Rolling Stones Charlie Watt, der Schlagzeuger der Walzsteine, ist tot. Der Mann mit dem leichten Swing faszinierte das berühmteste Rockband der Welt weit mehr als sein leises Erscheinungsbild erraten. Lukas Rüttimann.
    
    Der Gentleman-Schlagzeuger: Charlie Watts 2016. Foto: Keystone
    
    Er war die Stille in der Band. Aber als die Nachricht vom Tod von Charlie Watts die Runde am Dienstag machte, wurde es in den sozialen Medien laut. Von einem "Helden meiner Jugend" war es, in den Kommentaren zu lesen. Von einem "Gentleman", einer "Legende". Und immer wieder: "Charlie erinnerte mich an meinen Großvater."
    
    Charles "Charlie" Watts war so etwas wie der schöne Onkel in der berühmtesten Rock-Band der Welt. Reservierung und Würde, die Pferdeliebhaber waren nie so extravagant wie seine Bandkollegen. Während Bill Wyman, Brian Jones, Mick Jagger und Keith Richards Groupies, blieb Watts seiner Jugend-Liebe Shirley treu, die er 1964 heiratete.